Hier ist dort

2007

Kopie-Folie-c.print / auf Karton / 25x17 cm / gerahmt / Auflage 5+ 2AP

Hier ist dort – Home is where my heart is.

Die allegorisch heile Welt kann jederzeit herangezogen werden, um die eigene, unzufriedenstellende Situation mit Projektionen aufzuladen. Die Arbeiten in „Hier ist dort“ spiegeln und vereinen genau diese Diskrepanz, indem der Ausblick in die Welt mit dem Bild von einem Stück Gras aus dem eigenen Garten überlagert wird. Heimatgefühl zum Mitnehmen,

Das Grasmotiv stammt aus einem Dorf im oberen Mühlviertel - dem Geburtsort meines Vaters - und steht für mich stellvertretend für das Bedürfnis, physisch sesshaft zu werden.

Und in weiterer Form ein Versuch, die eigene Rastlosigkeit zu verstehen.

 

In dieser Serie finden sich Motive aus Urlaubsländern wie Kroatien und Slowenien, die im Format, also in den Proportionen  einer Postkarte präsentiert werden. Manchmal finden sich auch Vierteilungen, wie wir es von Ansichtskarten kennen, auch die Bildränder, an denen die Schnittflächen des hellen Kartons sichtbar werden, sollen den Verweis auf das Medium Ansichtskarte suggerieren. Die Motive werden aber insofern verfremdet, als sie von einem Grasmotiv überlagert werden. Hier wird  ein Urlaubsgefühl in Erinnerung gerufen. Anspielungen an Orte, an denen man sich wenige Wochen wohl fühlt, quasi ein kurzfristiges Heimatgefühl entwickelt.

Dr. Eva Maltrovsky / Eisenstadt, Juni 2007

Hier ist dort

2007

Copy-transpareny-c.print / on cardboard / 25x17 cm / framed / Edition 5+ 2AP

Hier ist dort – Home is where my heart is.

 

The ideal world can be used at any time as an allegory to load one’s own unsatisfactory situation with projections – an ambivalent emotional world, which often bears the latent desire for grounding, for sensing the gravitational forces of the earth.The works in ‘Hier ist dort’ mirror and unify this very discrepancy by overlaying the outlook into the beautiful wide world with a piece of grass from the own garden. Wherever desire may lead you, a piece of home is always present in the form of a mobile lawn.

 

In this series, motifs from vacation countries like Croatia and Slovenia are presented in the format of a postcard. Sometimes these are quartered, or display frames, which show the cutting area of the bright cardboard, suggest a reference to the medium postcard. The motifs are alienated by an overlay of grass. The works are a reminder of a holiday feeling, a hint to places which feel comfortable for a few weeks, where one develops a temporary sense of home.

Dr. Eva Maltrovsky / Eisenstadt, June 2007